menu-iconmenü

Unternehmensführung

Gesellschafter der Senioren und Pflegezentrum “Am Lerchenberg” gemeinnützige GmbH ist die Lutherstadt Wittenberg.

Der Gesellschafter ist von Amtsperson der Oberbürgermeister der Lutherstadt Wittenberg, Herr Torsten Zugehör.

Der Aufsichtsrat des Unternehmens setzt sich aus den Fraktionen des Stadtrates und sachkundigen Bürgern zusammen.

Geschäftsführer des Unternehmens ist Herr Matthias Henschel, Prokurist ist Herr Jörg Böttcher.

Selbstauskunft für Besucher

Coronavirus SARS-CoV-2 - Aktuelle Informationen, Stand 27.05.2020

Sehr geehrte Angehörige, Betreuerinnen und Betreuer, Gäste, Patienten und Kunden,
aufgrund der “Sechste(n) Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt”, gibt es folgende Verfahrensregelungen:

Für unsere stationäre Einrichtung wurde in Absprache mit der Heimaufsicht und der örtlichen Gesundheitsbehörde die nachfolgende Besuchsregelung abgestimmt:

Aufgrund der umfänglichen Hygienerichtlinien und den damit verbundenen Kontrollpflichten ist es uns momentan leider nur möglich, jedem Bewohner den Besuch einer Person zweimal pro Woche zu ermöglichen. Die Abstandregeln sind beim Besuch unbedingt zu beachten; körperlicher Kontakt darf nicht stattfinden. Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist nicht erlaubt.
Als Besucher füllen Sie vor dem Betreten unserer Einrichtung eine Erklärung (Selbstauskunft) aus, dass Sie nach eigenem Wissensstand nicht mit dem Coronavirus infiziert sind, nicht als Kontaktperson entsprechend der Definition des Robert-Koch-Instituts (RKI) gelten oder Sie sich in der letzten Zeit im Ausland aufgehalten haben. Diese Erklärung ist vor jedem Besuch erneut auszufüllen und an der Zutrittskontrolle abzugeben. Kinder unter 16 Jahren und Menschen mit Atemwegs-infektionen sind vom Besuch ausgeschlossen.
Sie finden diese Selbstauskunft oberhalb dieses Textes. So können Sie diese vorher ausdrucken und beim Besuch mitbringen.

Besuche können pro Bewohner maximal zweimal pro Woche zwischen 9.00-11.30 Uhr sowie zwischen 14.00 und 18.00 Uhr für längstens 1 Stunde stattfinden.
Der Besuch für mobile Bewohner findet im Veranstaltungsraum statt.
Besuchstermine sind hier am Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag sowie Dienstagvormittag, Donnerstagnachmittag und Sonntagnachmittag zu den o.g. Zeiten geplant.
Bettlägerige Bewohner dürfen Dienstagnachmittag, Donnerstagvormittag und Sonntagvormittag in Anwesenheit eines Mitarbeiters entsprechend der zeitlichen Regelung im Zimmer Besuch empfangen. Zu diesem Zweck werden sie von einem Mitarbeiter an der Zutrittskontrolle in Empfang genommen und auf direktem Weg in das Bewohnerzimmer begleitet.

Besuchswünsche in unserer Einrichtung sind telefonisch anzumelden. Eine Mitarbeiterin steht Ihnen dazu Montag bis Freitag (außer an Feiertagen) in der Zeit von 9.00-15.00 Uhr unter der Telefonnummer 03491 444 3009 zur Verfügung. Sie koordiniert die Besuchswünsche und sorgt dafür, dass Ihr Angehöriger zur vereinbarten Zeit in den Besuchsraum begleitet wird.
Aufgrund unserer Verantwortung wird im Besuchsraum ständig ein Mitarbeiter anwesend sein. Deshalb möchten wir darauf hinweisen, dass ein vertrauliches Gespräch zwischen Ihnen und Ihrem Angehörigen nicht jederzeit möglich sein wird.

Als Besucher erhalten Sie an der Zutrittskontrolle einen Einmal-Mund-Nasen-Schutz, den Sie durchgängig während des gesamten Besuches tragen. Vor und nach dem Besuch waschen bzw. desinfizieren Sie sich bitte gründlich die Hände. Ihr Angehöriger wird für die Zeit des Besuches ebenfalls mit Mund-Nasen-Schutz ausgestattet, wenn er dies toleriert.

Wir nehmen weiterhin Waren für Bewohner an der Zutrittskontrolle entgegen (außer leicht verderbliche Lebensmittel). Diese können Sie namentlich gekennzeichnet und im Päckchen verpackt am Haupteingang abgeben. Nach zwei Tagen Aufbewahrung werden die Päckchen zugestellt. Auch eine postalische Zusendung ist natürlich möglich.

Der von uns eingerichtete Videocall steht nach wie vor für Sie zur Verfügung. Termine vereinbaren Sie bitte auch zukünftig unter der Telefonnummer 03491 444 3009. Aufgrund erhöhter Nachfrage empfehlen wir den Vormittag.
Sollten Sie technische Unterstützung bei der Einrichtung des Video-Calls benötigen, melden Sie sich unter 03491 444 3025.

Im Sinne unserer Bewohner begrüßen wir die neu vereinbarte Besuchsregelung und möchten Sie eindringlich bitten, im Interesse der Sicherheit unserer Bewohner die getroffenen Maßnahmen konsequent einzuhalten. Bei Verstößen behalten wir uns vor, den Besuch abzubrechen und auch weiterhin zu untersagen.

Die hier beschriebene Besuchsregelung basiert auf der derzeitigen individuellen Risikoabschätzung unserer Einrichtung und kann bei veränderter Sachlage jederzeit angepasst werden.

Achtung: Auf unserem Gelände ist das Tragen von Mundschutz verpflichtend!

Unser Einkaufsgeschäft im Haus hat sein Angebot für unsere Bewohner erweitert, so dass z. B. eine größere Auswahl an Hygieneartikeln und Lebensmitteln für die Zeit der Besuchssperre preiswert angeboten werden.

Alle Dienstleister und Versorger dürfen unsere Einrichtung nur in Absprache oder mit Terminen betreten.

Neu sind auch einige Hygieneregeln, die seit dem 23.03.2020 für unsere Einrichtung gelten:

- das dauerhafte Tragen von Mundschutz (3-lagig oder FFP1-FFP3);

- Schutzkleidung oder Hygienekleidung beim direkten Bewohnerkontakt;

- Händedesinfektion beim Betreten und Verlassen der Einrichtung, sowie vor und nach dem Bewohnerkontakt und beim Wechsel der Schutzkleidung

Für die Ausstattung ist der jeweilige Dienstleister selbst verantwortlich. Die persönliche Schutzausrüstung wird nicht von uns zur Verfügung gestellt.

Die Tagespflege ist aufgrund des §13 Abs. (1) der “Sechste(n) Verordnung
über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt” auf unbestimmte Zeit geschlossen. Betroffene Tagespflegegäste wurden telefonisch informiert.

Das Essen außer Haus läuft vorerst weiter. Hier kann es evtl. zu Verzögerungen kommen.
Die Essensassietten werden aus den Warmhalteboxen herausgenommen und vom Lieferanten/Essenfahrer in Folientüten übergeben.
Die Warmhalteboxen werden nicht mehr getauscht.

Das Seniorencafé im SPZ bleibt geschlossen.

Bitte haben Sie Verständnis für die hier beschriebenen Maßnahmen und wenden sich bei Fragen und in dringenden Angelegenheiten an die Sozialberater unserer Einrichtung oder an die gewohnten Ansprechpartner bei uns im Haus.

Zudem steht Ihnen für weitere Auskünfte ein Mitarbeiter unter der
Telefonnummer 03491 444 3025
zur Verfügung!

Seit 1984 erfolgreich in der Pflege

Die Pflegeeinrichtung hat sich zu einem Zentrum und Treffpunkt für Senioren entwickelt. Bürger der angrenzenden Wohngebiete sind Gäste bei Kulturveranstaltungen und nutzen ebenso gern die Angebote wie Friseur, Fußpflege, Physiotherapie und vieles andere mehr im Haus. Zudem besteht die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen Senioren das Mittagessen einzunehmen oder es sich über das Essen auf Rädern anliefern zu lassen.

Dieses Angebot aus der hauseigenen Küche nehmen auch gern einige Mieter unserer 28 seniorengerechten Wohnungen in den Stadtteilen Kleinwittenberg und Friedrichstadt in Anspruch.

Mehr Sicherheit in den vier Wänden bietet ein Hausnotrufgerät. Dieses Angebot wird immer häufiger nachgefragt, denn im Notfall kann zu jeder Tages- und Nachtzeit schnellstens Hilfe herbeigeholt werden.

Seit 1996 erbringt der häusliche Pflegedienst mit einem Team aus erfahrenen Pflegekräften ambulante Pflege- und Hauswirtschaftsleistungen. Weitere Angebote sind z.B. auch die Ausleihe von Pflegebetten oder die Vermittlung von Serviceleistungen. Mit den roten Flitzern sind die Mitarbeiter täglich unterwegs zum Wohle der Patienten.

Unser Leistungsangebot wurde im Jahre 2011 um eine Tagespflege erweitert. Hier finden hilfs- und pflegebedürftige Menschen Betreuung, die noch zu Hause leben jedoch tagsüber einer Unterstützung bedürfen. Die Tagesgäste werden von Montag bis Freitag versorgt und auf Wunsch steht auch ein Fahrdienst zur Verfügung.

Die vollstationäre Heimpflege ist unser größter Bereich, in dem wir seit 1984 erfolgreich tätig sind. Unsere Mitarbeiter arbeiten nach den Grundvorstellungen der ganzheitlichen und aktivierenden Pflege in Verbindung mit zahlreichen therapeutischen und kulturellen Betreuungsangeboten. Helle und großzügige Zimmer, gemütliche Gemeinschaftsräume, moderne Bäder, Hausmannskost aus der eigenen Küche, gepflegte Außenanlagen und viele weitere Angebote sind kennzeichnend für das Haus und werden gern angenommen. Spezielle Betreuungsangebote werden für Bewohner mit erheblichem allgemeinem Betreuungsbedarf durchgeführt, um sie zu aktivieren und in ihrem Alltag zu fördern. Ziel ist es, allen Bewohnern einen schönen und abwechslungsreichen Lebensabend zu gestalten. Außerdem bieten wir Möglichkeiten der Kurzzeit- und Verhinderungspflege oder Urlaubsbetreuung für pflegende Angehörige an.

Aktuelles

Kontakt

Senioren- und Pflegezentrum
"Am Lerchenberg" gGmbH
Lerchenbergstraße 108 - 110

06886 Lutherstadt Wittenberg

Telefon: 03491 444 0
E-Mail: info@lerchenberg-wittenberg.de

Qualitaetsbewertungen
Hintergrundbild